Presse
Suchen

Blitz 11/2003

...Regisseur Volker Insel nutzt sparsam die Mittel, setzt auf Wort und Bild. Und so erscheint uns Barnes' Roman nicht bühnenvergewaltigt, sondern seltsam schwebend leicht wie das große französische Kino der Gefühle, das des Bombasts nicht bedarf. Alle Darsteller treffen sehr genau den Typ und die Nyance: Armin Zarbock ist der getreue Freund und Finazier, der sein Glück der Zweisamkeit schon abgeschrieben hatte. Dagegen David Jeker ölt die Haare und die Stimme und gelangt stets an sein Ziel. Verena Noll ist auf der sicheren Seite bis sie sich nicht mehr halten läßt. Wie immer besticht Insels Kunst im Detail. ...

Das Shakespeare IIDie Zauberflöte von hintenKUNSTBildbeschreibungWie es Euch gefälltWAGNER-WERNER-WAHNSINNKlein-Pariser LebenMörder ohne BezahlungGeißler und ClownsDer Gott des Gemetzels